Erholungsurlaub? Fick die Henne!

Oder: Bergwanderung in Stoffschuhen!

Eigentlich wollten wir heute zum Strand, doch das Wetter war leider nicht auf unserer Seite – warum denn auch! Nicht regnerisch, aber verdammt windig, da hebts einen echt ab! Na gut, was tun? Erstmal Frühstücken mit Pastete, die nach Leberwurst schmeckt?! Vielleicht ist es welche, ich kann es nicht entziffern. Im Kühlregal gab es jedenfalls keine und wir haben uns mal an dieses Experiment gewagt: Täuschend echt! 😀

Zum Glück hatte ich vor dem Urlaub ein paar Sightseeingpunkte rausgesucht – in all den Jahren, die ich hier war, habe ich mit meiner Familie kaum welche besucht. Dann kann man das Wetter ja jetzt ausnutzen. Also überlegen… Erster Kulturpunkt wurde dann die „Sant Pere de Rodes„, eine einzigartige Klosteranlage im Naturpark Cap de Creus. Ab ging’s also durch die Pyrenäen.

Als Erstes haben wir an einem sehr tollen Aussichtspunkt angehalten, der auch gleichzeitig Startpunkt eines Wanderweges durch ein atemberaubendes Stückchen Pyrenäen führt – hier müssen wir nochmal wiederkommen!

An unserem Ziel angekommen, war es wirklich sehr interessant, durch das mittelalterliche Benediktinerkloster zu pilgern! Bilder folgen! Gleich nebenan geht es hoch zur Festung. Diese gehört nicht zum Standard-z. Wir erklimmen die Treppen, die zu dem Wanderweg führen – und treffen ein deutsches Pärchen, dass uns vorwarnt – sehr anstrengend aber in jedem Fall lohnenswert! Eine halbe Stunde Aufstieg. Na gut, dachte ich mir, wird so schlimm nicht sein! Ha, denkste. Nach den ersten Metern fing ich schon an zu meckern. 😀 Der Weg führt ausschließlich über Stein, Geröll und Pflanzen und war teilweise sehr steil! Zum Glück hatte ich aufgrund des Wetters keine Flipflops an – aber Stoffschuhe sind auch nicht die beste Wahl, für die erste kleine Wanderungsbergsteigertour. Das weiß ich jetzt! 🙂 Naja, zu meiner Verteidigung, es war ja nicht geplant! Für New York kaufe ich mir Wanderschuhe, die ich nicht mit an die Costa Brava nehme – is klar! 🙂 Zum Glück ist in der Nähe ein Decathlon, den ich auf jeden Fall mal aufsuchen werde, sollten wir sowas nochmal tun! Oben angekommen war es einfach atemberaubend! Sehr sehr windig, aber alle Strapazen wert. So einen Ausblick kann man selten genießen. Am liebsten wäre ich gar nicht mehr weggegangen. Wirklich wunderschön! Der Abstieg gestaltete sich nicht so anstrengend aber um einiges gefährlicher als der Aufstieg – total unerfahren steile Wege über Stein und Geröll sind schon tricky! Aber natürlich sind wir heil unten angekommen – der Mann hatte es zweifelsohne im Griff. 😀

© Wikipedia: Monestir de Sant Pere de Rodes (Katalonien/Spanien)
Datum: 11.09.2012, Urheber: Michael Pfeiffer alias User:Gordito1869
Quelle: privates Fotoarchiv des Urhebers(Katalonien/Spanien)

Mehr Eindrücke gibt es in Bildern, wenn ich mit dem Iphone mal wieder kostenloses Wlan haben sollte – um für mehrere Geräte Wlan zu kaufen sind wir einfach zu geizig! 🙂

Bevor es zurück ins Apartment geht, machen wir noch einen kleinen Abstecher in das Örtchen „El Port de la selva„, welches genau darunter liegt. Wir ziehen ein wenig durch die Gassen, trinken ein Estrella am Strand, welches uns wegen dem krassen Wind halb um die Ohren fliegt und beobachten die Surfer, für die gerade echt ideales Wetter ist – natürlich auch einige Deutsche dabei! 🙂

© Wikipedia
Stadtansicht von El Port de la Selva
Urheber bzw. Nutzungsrechtinhaber: Reinhard Wolf, Talstraße 13, 63128 Dietzenbach. (selbst fotografiert)

Auf dem Rückweg haben wir an einer der Kuhherden mitten in den Pyrenäen gehalten. Ich wollte gern mal eine streicheln, aber das war wohl nix, haben sich alle schnell verkrümelt! Würde ich auch – immer diese Scheiss Touristen! 😀 Nun noch schnell einkaufen und ab geht’s nach Hause – entspännen und leckere Spaghetti mit Gambas essen! Und weiter planen – es gibt noch so viel zu tun!

Bis morgen,
die Stephie & Marcel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s